So nutzen Sie Druckveredelung für erfolgreiche Printwerbung – 5 Profi-Tipps für Unternehmen

Print ist stärker denn je. Und das nicht obwohl, sondern gerade weil sich die Investitionen in eCommerce und Online-Werbung in den letzten zehn Jahren mehr als verdreifacht haben. In einem schier unendlichen Meer aus Werbebotschaften ist es für Unternehmen noch nie so schwer gewesen aus der Masse herauszustechen und sich von der Konkurrenz abzuheben wie heute.

Zwar sind Social Media Kampagnen, E-Mail-Marketing und co. heutzutage aus keiner Werbestrategie mehr wegzudenken, jedoch fehlt diesen Maßnahmen ein entscheidendes Element: die Multisensualität.

Bei Online-Botschaften müssen sich Ihre Kunden ausschließlich auf Augen und Ohren verlassen, um zu erkennen, ob es sich um ein gutes Produkt bzw. ein gutes Unternehmen handelt. Print-Botschaften mit Spezialdruck können potenzielle Käufer hingegen mit (fast) allen Sinnen erleben und sich so ein besseres Bild von Ihrer Marke und Ihren Angeboten machen.

Mit einzigartigen Papierveredelungen wie Prägungen, Stanzungen, Folierungen oder Lackierungen können Sie die Werte Ihrer Brand wirksam kommunizieren und transportieren.

Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihre Kunden mit einer erstklassigen Druckveredelung Ihrer Print-Botschaften langfristig von Ihrer Marke und Ihren Produkten überzeugen und stellen Ihnen am Beispiel von Katalogwerbung, Direct Mailing und des Buchcover-Designs einige Best Practices für die Gestaltung hochwertiger Printmedien vor.

Wirksam werben: Gute Gründe für Prints mit Druckveredelung

In der digitalen Welt, in der wir heute leben, gibt es einige gute Gründe, die für den Einsatz hochwertiger (!) Printmittel sprechen:

  • Multisensuale Botschaften prägen sich ein – Diverse Studien haben in der Vergangenheit gezeigt, dass sich eine Botschaft, die mehrere Sinne anspricht, länger und besser im Gedächtnis der Rezipienten einprägt als jene, die nur einen oder zwei ansprechen. Und wer möchte in den Köpfen (potenzieller) Kunden nicht gerne so präsent wie möglich sein?
  • Kunden assoziieren die Printattribute mit Ihrer Brand – Während es online sehr schwer ist, den Kunden klarzumachen, welche Eigenschaften und Qualität Ihre Produkte aufweisen, ist das mit Print ein Kinderspiel. Die Eigenschaften von Printwerbemitteln werden von Empfängern nämlich mit denen Ihrer Marke assoziiert. Handelt es sich um einen hochwertigen Print mit einer besonderen Druckveredelung, die zu Ihrer Positionierung passt, können Sie den Kunden Ihre Produkte und deren Eigenschaften näherbringen.
  • Die Gestaltungsmöglichkeiten sind unendlich – Während sich die Designfreiheit bei digitaler Werbung auf rein visuelle und akustische Möglichkeiten beschränkt, können Sie in der Printwelt mithilfe von Papierveredelungen im Grunde fast alles realisieren. Besondere Oberflächenstrukturen, hochwertige Lackierungen oder einzigartige Prägungen sorgen für ungeteilte Aufmerksamkeit und ein unvergleichliches Markenerlebnis.

Selbstverständlich sind das Design und die Umsetzung, sprich die Druckqualität, entscheidende Faktoren für den Erfolg von Printwerbung. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass Sie einen kompetenten und erfahrenen Druckdienstleister an Ihrer Seite haben.

Wie man ein schönes und zu Ihrer Positionierung passendes Design mit geeigneter Druckveredelung findet, zeigen wir Ihnen im Folgenden.

Tipp 1: Trends und Best Practices der Branche analysieren

Zwar sollten Sie nicht 1:1 kopieren, was Ihre Wettbewerber machen, jedoch macht es Sinn zunächst einmal die Konkurrenz zu analysieren und festzuhalten, welche Werbemittel, Designs und Druckveredelungstechniken in Ihrer Branche üblich sind.

In der Immobilienbranche sind beispielsweise schlichte, kühle Direct Mailing Designs mit glatter Oberfläche und edler Lackierung der Branchenstandard, Möbelhäuser bedienen sich hingegen in der Regel häufig kräftigen Farben und auffälligen Prägungen.

Design-Standards sollten vor allem in der Buchbranche berücksichtigt werden!

Besonders wichtig ist die Wettbewerbsrecherche, wenn es um die Gestaltung von Buchcovern geht. Die Leser orientieren sich bei Ihrer Suche nach neuen Werken häufig an Coverdesign-Elementen, die für das gesuchte Genre typisch sind.

Um die Aufmerksamkeit der Kunden auf Ihr Buch zu lenken und ihnen die Suche zu erleichtern, sollten sich diese genrespezifischen Elemente dann auch in Ihrem Design und letztlich Ihrer Papierveredelung wiederfinden.

Tipp 2: Mutig sein und Wiedererkennungswert schaffen

Sobald Sie sich einen Branchenüberblick verschafft haben, gilt es nun innerhalb dieser inoffiziellen Gestaltungsstandards ein Design zu finden, das zwar diese typischen Elemente berücksichtigt, sich jedoch trotzdem klar vom Wettbewerb abhebt. 

Hier gilt es die Balance zwischen Standarddesign und individuellem Wiedererkennungswert zu schaffen. Ist das Design zu “08/15”, können sich die Kunden weder Marke noch Produkt merken, ist es hingegen zu ausgefallen, könnten das die Kunden irritieren und die Werbung an Seriosität verlieren.

Guter Mix: Standardfarben und -formen, dafür aber raffinierte Druckveredelung!

Eine gute Strategie ist es, sich an gängigen Farbschemata der Branche zu orientieren und dafür Ihrem Printmittel ein besonderes Finish zu verleihen.

Ihren Direct Mailings Designs können Sie beispielsweise hochwertige Prägungen verleihen oder mit raffinierten Stanzungen dafür sorgen, dass sie zwischen den anderen Briefen und Flyern hervorstechen.

Tipp 3: Weniger ist meistens mehr

Bei der Wahl der Druckveredelung sollten Sie daran denken, dass es meist kontraproduktiv ist den Print mit sehr vielen verschiedenen Spezialdrucken oder Papierveredelungen zu versehen. 

Wenn Sie sich für zu viele unterschiedliche Drucktechniken entscheiden, kann es beim Empfänger zu einem “Effekt Overload” kommen. In anderen Worten: Der Kunde sieht den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr.

Sind zu viele Prägungen, Stanzungen oder Lackierungen im Design verarbeitet, so geht die Einzelwirkung der jeweiligen Effekte verloren, da die anderen Drucktechniken zu viel Aufmerksamkeit auf sich lenken.

Sprechen Sie sich mit Ihrem Druckdienstleister ab!

Am besten lassen Sie sich von Ihrem Druckdienstleister eingehend beraten. Seismografics hat beispielsweise schon hunderte Printprojekte abgewickelt und kann dank des reichen Erfahrungsschatzes gute und qualifizierte Empfehlungen abgeben, wie viel verschiedene Druckveredelungen für Ihr Design angemessen sind.

Tipp 4: Auf das richtige Papier kommt es an!

Wenn Ihr Kunde Ihr Mailing, Ihren Werbekatalog oder Buchumschlag das erste Mal in seinen Händen hält, so fällt dessen Urteil über die Qualität innerhalb von Millisekunden. Aus diesem Grund ist es absolut essenziell, dass Sie ein Papier wählen, welches sich einerseits toll anfühlt und robust ist, andererseits aber auch perfekt Ihrer Positionierung passt.

Umweltbewusstsein wird immer wichtiger!

Unabhängig von Ihrer generellen Positionierung: eine branchen- und firmenübergreifende Anforderung seitens der Kunden ist heutzutage, dass “Nachhaltigkeit” fest als Unternehmenswert in der Betriebsphilosophie verankert ist.

Um diesen Wert erfolgreich mit Ihrer analogen Werbung zu kommunizieren, können Sie sich bei Ihren Printprodukten für Ton- oder Graspapier entscheiden und nachhaltige Druckveredelungstechniken und -stoffe verwenden.

Wir bieten unseren Kunden beispielsweise Folierungen mit biologisch abbaubarer Folie, die Bedruckung mit umweltschonenden (aber trotzdem langlebigen) Wasserfarben oder der Lackierung mit öko-freundlichem Lack auf Wasserbasis.

Bestellen Sie sich einfach kostenfrei unsere Ecovaganza Box mit verschiedenen nachhaltigen Papier- und Druckveredelungsmustern – Bequem zu Ihnen geliefert!

Tipp 5: Dienstleister nach Qualität auswählen

Das fertige Printprodukt ist immer nur so gut wie der Dienstleister, der die Umsetzung des Drucks durchführt. Das schönste Design und die tollsten Materialien helfen in der Theorie nicht, wenn das Endergebnis von minderwertiger Qualität ist.

Schwache – oder gar verschmierte – Farben, unsaubere Stanzungen oder schlampige Prägungen haben auf Ihren Prints nichts verloren, da die Empfänger dieses Negativerlebnis unweigerlich auf Ihre Marke übertragen.

Treffen Sie die Entscheidung, mit welchem Dienstleister Sie zusammenarbeiten, also nicht leichtfertig, denn die Qualität der Druckveredelung und somit des Endprodukts entscheidet maßgeblich über Erfolg oder Misserfolg Ihrer Werbemaßnahme.

Seismografics – Ihr starker Print-Partner!

Dank unserer langjährigen Druckerfahrung, die wir durch hunderte erfolgreiche, von uns abgewickelte Projekte gewonnen haben, können wir Ihnen garantieren, dass jede Kampagne mit Seismografics an Ihrer Seite zu einem einzigartigen Printerlebnis für Ihre Kunden wird. Wir wissen genau, worauf es ankommt.

Unser interdisziplinäres Experten-Team aus den Bereichen Grafikdesign, Konzeption, Entwicklung und Drucktechnik bietet Ihnen eine A-Z Komplettlösung. Von den ersten, anfänglichen Designideen über die logistische und technische Abwicklung bis zum fertigen Printprodukt.

Jedes Unternehmen und jede Marke hat seine eigene Identität und einzigartige Vision. Deshalb setzen wir bei unserem Projektvorgehen auf individuelle, auf Sie zugeschnittene Beratung sowie einen kontinuierlichen Austausch. In enger Abstimmung mit Ihnen entwickeln wir so ein Printkonzept, das sowohl Sie als auch Ihre Kunden begeistert.

Fazit – Differenzierung schaffen mit Druckveredelung

Print ist alles andere als tot. Zwar gewinnt Online-Werbung zunehmend an Bedeutung, jedoch sollte auch die einzigartige multisensuale Wirkung von Print-Werbemitteln bei der Marketingplanung nicht vernachlässigt werden. 

Print-Botschaften mit wertvollen Druckveredelungen können – insbesondere im Premium Segment – ein wertvolles Element einer erfolgreichen Cross-Media-Strategie darstellen und die Attribute Ihrer Marke und Ihrer Produkte durch die Ansprache der unterschiedlichen Sinne erlebbar machen. 

Die Kombination aus visueller, haptischer und olfaktorischer Interaktion sorgt dafür, dass Ihre Brand und Ihre Botschaften lange im Gedächtnis der Empfänger bleiben, beeinflusst die Markenwahrnehmung auf positive Weise und kann die Kaufwahrscheinlichkeit so signifikant erhöhen.

Wichtig ist dabei, dass das Design sowohl optisch als auch haptisch ansprechend gestaltet ist, wird die Neugier der Kunden geweckt sich tiefer mit Ihrer Marke und Ihren Angeboten zu beschäftigen. Je hochwertiger das Papier und je ausgefeilter der Einsatz Papierveredelungen wie besonderen Folien, Relief-Drucken oder Lacken, desto höher die sensorische Aufmerksamkeit der Empfänger.

Wenn auch Sie erfolgreich Print-Botschaften mit Spezialdruck zur Bewerbung Ihrer Marke und Produkte entwickeln möchten, wenden Sie sich einfach an uns für ein kostenloses und unverbindliches Beratungsgespräch!