Wir sind umgezogen – Geschäftsführer Philipp Wilhelm erzählt im Interview über die Pläne für die Zukunft von Seismografics

Mit dem Beginn der weltweiten Corona-Pandemie vor zwei Jahren hat sich viel verändert: Bei den meisten Materialien herrschen Engpässe, Homeoffice ist von der Ausnahme zur Normalität geworden, viele Unternehmen mussten Kurzarbeit anmelden. Auch bei der Seismografics JK GmbH hat sich einiges getan. Einer der beiden Geschäftsführer, Philipp Wilhelm, erzählt im Interview über die aktuellen Veränderungen.

Was hat sich bei Seismografics in den letzten Monaten getan? Wie habt Ihr die Corona-Zeit sinnvoll genutzt?

Philipp Wilhelm: Die letzten beiden Jahre waren für die gesamte Branche / Druckindustrie eine schwere Zeit. Materialengpässe, Lieferprobleme und Kurzarbeit haben auch uns nicht verschont. Dennoch haben wir versucht, das Beste aus der Situation zu machen und uns weiterzuentwickeln.

Für uns hieß das, strategische Entscheidungen zu treffen und unser Unternehmen umzustrukturieren bzw. Neu auszurichten. Im Zuge dessen haben wir zu Beginn des Jahres das operative Geschäft der Hinterberger GmbH übernommen.

Getreu dem Motto “Ganz oder gar nicht” haben wir uns deshalb auch dazu entschieden, unseren Firmensitz nach Markt Schwaben in die Räumlichkeiten der Hinterberger GmbH zu verlagern. Seit April sind wir nun in den neuen Räumlichkeiten.

Was hat sich mit dem Umzug und der Übernahme konkret geändert und was bedeutet das für Ihre Kunden?

Philipp Wilhelm: Kurz gesagt – Wir haben unsere Leistungsfähigkeit im Bereich der Druckveredelung verbessert und können unsere Kunden nun noch intensiver betreuen. Dank mehr Kapazitäten und dem zusätzlichen Know How der Firma Hinterberger können wir unseren Stammkunden einen bestmöglichen Service bieten und Reaktionszeiten verkürzen.

Neue Kunden, die über die Hinterberger GmbH auf uns stoßen, können von einem breiteren Leistungsspektrum profitieren. Unsere Leistungen reichen vom Siebdruck über Stanzen bis hin zu Kaschierungen.

Mit der reinen Spezialisierung auf die Druckveredelung lassen wir unsere bisherigen Kunden aus dem Bereich Verpackungen und Marketingmaterialien jedoch nicht im Regen stehen, denn unsere Partnerfirma refeka remastered GmbH wird sich weiterhin um deren Anliegen kümmern.

Was sind Ihre Ziele für das Jahr 2022?

Philipp Wilhelm: Die Seismografics JK GmbH ist seit Jahren bekannt für ihre innovativen Lösungen und Ansätze. Diese wollen wir auch im Jahr 2022 weiter ausbauen und vertiefen.

Zudem ist uns der Gedanke der Nachhaltigkeit ein großes Anliegen. Hier werden wir keine Mühen scheuen und an Weiterentwicklungen arbeiten. In unserem neuen Innovationsteam werden wir gemeinsam mit externen Partnern im Bereich der nachhaltigen Druckveredelung forschen. In unserem Blog werden wir Sie dazu stets auf dem Laufenden halten.

Eine Sache können wir jetzt schon verraten – wir verwenden auf Wunsch nachhaltige Siebdruckfarben.

Herr Wilhelm, vielen Dank für das Gespräch!