Nimmt man die Verpackung in die Hand, so fällt sofort die für eine Faltschachtel ungewöhnliche Stabilität auf, die durch partielle Aufdoppelung und ein klug konzipiertes Innenleben erreicht wird. Da die Verpackung ohne zusätzliche Cellophanierung am POS angeboten wird, wurde ein ‚Naturoyale’ Siegel entwickelt, das vor dem Öffnen gebrochen werden muss und so den Auftakt einer kleinen Dramaturgie bildet, die die Kostbarkeit des Inhalts unterstreicht. Öffnet man die Faltschachtel, so zeigt sich dem Kunden zuerst ein in der Faltung integriertes Nest, das als Dokumentenfach dient, auf dem ein Kuvert mit dem Produktbeileger sowie bei der Tages- und Nachtcreme auch ein Spatel präsentiert wird. Entnimmt man das Kuvert, so entdeckt man, dass das Nest ein Zitat der Firmengründerin trägt, fein in Heißfolie umgesetzt. Wer schließlich das Nest anhebt, findet das Produkt in einer stabilen Halterung. Als absolute Besonderheit und um das Erlebnis des Auspackens weiter zu erhöhen und gleichzeitig noch einmal den Aspekt der Natürlichkeit aufzugreifen, ist das Innenbehältnis in bedrucktes Seidenpapier eingewickelt, das als i-Tüpfelchen mit einem weiteren ‚Naturoyale’ Siegel fixiert wird.

Um der Hochwertigkeit der Pflegeserie gerecht zu werden, wurde für die Faltschachtel ein hohes Maß an Veredelungen eingesetzt. Die grüne Basis erhielt durch einen zweifachen Iriodin-Druck eine besondere Ausstrahlung, ein verhaltenes, aber intensives Leuchten, das in der Regalpräsenz am POS deutlich positiv erstrahlt und Aufmerksamkeit erzeugt. Sehr edel wirken dazu die Heißfolienprägungen – zum Teil flächig mit Negativschrift, zum Teil als Relief- oder Flachprägung.