Digitale Folienapplikation

Da uns die Qualität der bisher auf dem Markt vorgestellten (und wohl aus gutem Grund kaum eingesetzten) technischen Möglichkeiten nicht überzeugte, haben wir eine eigene Anlage konstruieren lassen, die auf bewährter Technik basiert und nach unseren Vorgaben so modifiziert wurde, dass man damit Kaltprägefolien in optimaler Qualität applizieren kann. Das Ergebnis überzeugt durch glatte Oberflächen ohne Unsauberkeiten und durch gestochen scharfe Kanten, so dass man auch filigrane Details in bester Qualität darstellen kann.

Ich zeige Ihnen gerne Ausfallmuster und Beispiele für einen erfolgreichen Einsatz personalisierter Verpackung.

Seismografics digital: Personalisierung in schönster Form

Schon seit 1996 beschäftigt sich Seismografics mit digitaler Drucktechnik und setzt Digitaldruck vor allem da ein, wo Kleinauflagen wirtschaftlich gefertigt werden sollen. Die Kombination mit „digitalem Stanzen“, also mit schnellen Schneidplottern, eröffnet interessante Möglichkeiten, von der Just-in-Time Fertigung bis zur kundenindividuellen Auflage 1. Seismografics hat 2017 einen Schneidplotter aufgestellt, der Materialen bis 20 mm Stärke und bis zum Maximalformat 2,70 m plotten kann, so dass jetzt auch größere Verpackungen und Displays in Kleinserie angeboten werden können.

Kostenbegrenzung ist nett, aber noch kein begeisterndes Markenerlebnis, richtig spannend werden die digitalen Möglichkeiten erst beim Thema Personalisierung. Dass die Einsatzmöglichkeiten im Bereich Verpackung oder hochwertiger Marketingmaterialien aber noch kaum ausgeschöpft werden, liegt wohl an der wenig ansprechenden Qualität der üblichen „Herr Mustermann“ Massenaussendungen. Neben einer Palette an hochwertigen Materialien, die geprimert und so Digitaldruck fähig gemacht werden, wartet Seismografics seit Anfang 2017 mit einer innovativen Neuheit auf, die glanzvolle Ergebnisse garantiert: